loading please wait..

Wir haben unsere Webseite pixolus de aktualisiert

Alles neu macht der Mai… zumindest endlich auch Teile unseres Webauftritts. Die vielen Projekte haben uns in den vergangenen Monaten stark eingenommen – und tun es noch. Da ist die die regelmäßige Aktualisierung unserer Websites leider in den Hintergrund gerückt. Vor einigen Wochen haben wir ja bereits die Webseite zu unserer pixometer-Zählerstandserfassung überarbeitet – inhaltlich und strukturell. Nun konnten wir auch mit unserer pixolus-Webseite in Teilen nachziehen.

Dass wir nicht nur pixometer können, das gab unsere bisherige Website zu wenig wieder. Als Experten für Bildverarbeitung werkeln wir an verschiedenen Projekten rund um den Einsatz moderner Bilderkennungsalgorithmen für die Optimierung ineffizienter Datenprozesse. Eine kleine Auswahl haben wir nun nachgetragen, manches muss noch(!) unter Verschluss bleiben. Die vorgestellten Projekten sollten jedoch einen guten Eindruck vom Potential der Datenerfassung per Smartphone und Tablet vermitteln.

Nach pixometer haben wir uns jüngst eigenständig in den „Finanzbereich“ vorgetastet; mit dem IBAN-Scanner pixiban möchten wir zeigen, dass wir nicht nur Zählerstände abscannen können, sondern dass auch ellenlange IBANs nicht vor unserer Expertise sicher sind. pixiban kann heute schon für bequemere Überweisung genutzt werden. Dieses nützliche Feature sähen wir letztlich gerne in den Kunden-Apps von z.B. Mobile Banking- und Payment-Anbietern.

Daneben erreichen uns immer wieder internationale Anfragen aus verschiedenen Branchen zu unterschiedlichen Anwendungsoptionen. Hierunter finden sich große Industrieunternehmen, aber auch kleine und mittelständische Unternehmen. Allen gleich ist, Datenprozesse mittels handelsüblicher Mobilgeräte effizienter aufzusetzen.

Weiter arbeiten wir an drei Projekten aus dem medizinischen bzw. eHealth-Bereich, zu denen wir mit der Zeit mehr werden sagen können. Es lohnt sich also, immer wieder einmal auf unserer Homepage vorbeizuschauen, uns darüber hinaus per twitter und facebook zu folgen.

PS: Dass wir so eingespannt sind, liegt nicht zuletzt an den vielen Fachveranstaltungen, an denen wir als Referenten bzw. Diskutanten teilnehmen. Wer einen Eindruck davon gewinnen möchte, der schaue sich gerne einmal den Videomitschnitt vom Pitch auf der VKU Verbandstagung 2017 in Berlin an – eine weitere Gelegenheit für uns, unseren pixometer Smartphone Metering-Ansatz vor hochkarätigem Publikum zu präsentieren. Hier geht’s zum kurzen Youtube-Video: https://youtu.be/lrqlb3RVnW8. (OKa)

Veröffentlicht am 24. Mai 2017 in Allgemein, pixolus

Share...

Autor:

NN