BDEW-Studie: Arbeitswelt der Zukunft im Energiesektor

Als interessante Lektüre erweist sich die Zusammenfassung der Ergebnisse der BDEW-Studie »Arbeitswelt der Zukunft im Energiesektor«. Darin leiten die Autoren im Einzelnen ab, „was zu tun ist, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten.“

Es wird nicht überraschen, dass wir – mit Blick auf unseren pixometer-Ansatz für die Digitalisierung der Erfassung von Verbrauchswerten – zwei Erkenntnisse kurz hervorheben wollen: Die Digitalisierung in Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft berge „enormes Verbesserungspotential bei den Kernprozessen.“ So weit, so bekannt. Neben der „Gewinnung, Betreuung und Bindung von Kundinnen und Kunden“ sehen die Ende 2020 Befragten bei der „Verarbeitung von Zählerdaten und Abrechnungen, Self-Service-Portalen sowie der Messdatenbereitstellung unausgeschöpfte Potenziale.“

BDEW-Studie "Arbeitswelt der Zukunft im Energiesektor (S.13)

Das sahen und sehen wir auch so – und entwickeln unseren Ansatz konsequent weiter. Herzstück bleibt das pixometer SDK für die automatisierte Erfassung von Zählerständen per Kamera. Drumherum gibt es mittlerweile eine breite Auswahl von Anwendungen bzw. Konzepte, die spezielle Ablese-Prozesse genauer abbilden – etwa für die Wohnungswirtschaft, für Energiemanager oder neuerdings für die Turnusablesung.

BDEW-Studie "Arbeitswelt der Zukunft im Energiesektor (S.17)

Weiter sehen die Befragten das Messwesen, wie auch Marketing und Vertrieb sowie Kundendienst und Support als die wichtigsten Unternehmensbereiche an, wo eine Veränderung bei den Kompetenzen und Fähigkeiten der jeweiligen Mitarbeitenden unumgänglich sein wird.

Wir finden: Jede fachliche Befähigung in Richtung „Digitalisierung“ geht untrennbar einher mit der dafür/damit/danach genutzten Hard- und Software. Je benutzerfreundlicher diese ist, je passgenauer sie konkrete Arbeitsprozesse (z.B. Zählerablesung) in Form wirklich erforderlicher Funktionen in Zuge einer intuitiven User Experience abbildet, desto einfacher wird es sein, Mitarbeitende „mitzunehmen“, so mögliche Veränderungsängste oder Technologieaversion zu überwinden, so also zu überzeugen, zu motivieren und letztlich zu befähigen.

Weitere Details zur Studie gibt es hier: BDEW-Studie: Arbeitswelt der Zukunft im Energiesektor. (OKa)

Posted on 29. July 2021 in Allgemein, News, pixometer

Share the Story

About the Author