Posts tagged:Zählerstandserkennung

Ernst & Young Stadtwerke-Studie 2015: Kundenbindung dank Digitalisierung

Die Stadtwerke-Studie 2015 von Ernst & Young und BDEW bringt interessante Erkenntnisse. Im Kern: An der Digitalisierung von Prozessen kommt man immer weniger vorbei und der Kunde muss mehr in den Mittelpunkt – und dort gehalten werden (siehe dazu u.a. unseren Blogpost „VKU-Erklärung zu Digitalisierungsplänen von Stadtwerken„). Der Wettbewerb nimmt zu und damit auch die…

Mehr… →

Bilderkennungs-SDK jetzt auch für Cordova

Wir bieten Software-Entwicklern unser Bilderkennungs-SDK zur Zählerstandserfassung nun auch für Cordova an – nach den nativen Versionen für iOS und Android sowie Titanium ist unsere Software damit in einem weiteren wichtigen Framework verfügbar. Die Software erfasst Zählerstände von Strom- und Gaszählern – und zwar sowohl mit mechanischer Anzeige (inkl. Doppeltarifzählern) als auch mit LCD-Anzeige zur…

Mehr… →

Bilderkennungs-SDK: neu für iOS, verbessert für Android

pixolus bietet Software-Entwicklern das pixometer Bilderkennungs-SDK zur Zählerstandserfassung nun auch in einer iOS-Version an; zusätzlich haben wir eine Update des Android-SDKs mit verbesserter Erkennungsrate erstellt. Die Software erfasst die Zählerstände von Stromzählern und Gaszählern – und zwar sowohl mit mechanischer Anzeige (inkl. Doppeltarifzählern) oder mit LCD-Anzeige. Unser Software Development Kit (SDK) kann von Entwicklern mit…

Mehr… →

Energiebranche: Effizienz und Kundenbindung durch Customer Self-Services

SB-Autowasch-Center, SB-Bäcker, Selbstbedienungskassen, … – dass Unternehmen immer öfter Kunden Dinge selbst erledigen lassen, ist ein Trend, der sich zunehmend auch im digitalen Bereich etabliert. Digitale „Customer Self Services (CSS)“ nennen es Fachleute, wenn Verbraucher E-Tickets daheim ausdrucken, Fragebögen ausfüllen oder selbst einchecken. In diesem Zusammenhang liefert die detecon Studie „Digitale Customer Self-Services aus 2014…

Mehr… →

Erweitern Sie Ihre Anwendung um unser Bilderkennungs-SDK

Versorger können sich ganz einfach selbst überzeugen, wie ihre Anwendung mit integrierter pixolus-Bilderkennung funktioniert: Software-Entwicklern stellen wir gerne unsere Zählerstandserfassung als Android-SDK (in Kürze auch für iOS, Titanium und Cordova) zur Verfügung. Das Software Development Kit ist umfangreich dokumentiert und kommt vor allem mit einer Demo-App, die verschiedene Varianten zeigt, wie das SDK in Ihre eigenen Apps eingebaut…

Mehr… →

VKU-Erklärung zu Digitalisierungsplänen von Stadtwerken

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!“ Ähnlich klingt die Erkenntnis, die Hans-Joachim Reck als Geschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU) auf der Konferenz „Digitalisierung der Energiewirtschaft: Konkrete Geschäftsmodelle für Stadtwerke“ artikulierte: „Wünsche und Ansprüche ändern sich. Die Kunden verlangen nach umfassenderen Informationen, flexiblen und raschen Anpassungen ihrer Tarife, vergleichen Angebote online…

Mehr… →

Bessere Erkennung dank App

Unsere Ablesungs-App pixometer ist nach wenigen Wochen in den Stores (App Store & Google Play) bereits ein voller Erfolg. Damit meinen wir an dieser Stelle nicht die absoluten Nutzerzahlen oder das wohlwollende Feedback, das uns bisher erreicht hat. Dank der eifrigen Nutzung von pixometer hat sich die Zahl und die Vielfalt der anonymisierten Trainingsdaten seit…

Mehr… →

Umfrage: Stromkunden wünschen sich bequeme Zählerablesung per App

Die Studie Potenzialanalyse Mobility der Unternehmensberatung Steria Sopra ermittelte die Einstellung der Bevölkerung zur Nutzung von Apps für ausgewählte Branchen (z.B. Banken und Energie). Hier die wichtigsten Ergebnisse für Stromanbieter: Bisher nutzen (nur) 12 % der Smartphone- und Tablet-User gelegentlich Apps von Stromanbietern. Am häufigsten kritisiert wird, dass die Apps meist nur online nutzbar sind.…

Mehr… →

Mobil mit Datenbrille

Das Ziel von pixolus ist ja die mobile visuelle Datenerfassung — auch wenn auf der Startseite noch steht „Nutzer benötigen nur ihr Smartphone und unsere Bilderkennungssoftware, um Inhalte von Fotos zu erfassen“, kann man den Gedanken weiter führen und „Smartphone“ durch ein „beliebiges mobiles Gerät mit Kamera“ ersetzen. Eine Idee, die wir schon sehr früh…

Mehr… →